BNT Klasse 5: Aus dem Innenleben der Forelle

"Präparieren wir heute die Fische? Haben Sie die Fische schon da? Sind die tot? Hoffentlich wird mir nicht schlecht!"

 

Die Aufregung in der 5d ist an diesem Morgen groß. Nachdem Sie in Biologie, Naturwissenschaft und Technik - kurz BNT - sich in den vergangenen Stunden intensiv mit Fischen und dem Thema Wasser beschäftigt haben, steht heute ein besonderes Praktikum auf dem Plan: Eine Fisch-Präparation!

Die Forellen hat Lehrer Manfred Metzger bereits um 7 Uhr früh vom Angelsportverein Bretten geholt, die der Schule die Forellen zur Verfügung gestellt hat. Doch bevor es mit dem Schneiden los geht, wird erst noch einmal besprochen, was die Schülerinnen und Schüler an den Fischen untersuchen wollen: "Welche Fragen habt ihr? Welche Strukturen wollt ihr suchen - und finden?" Schließlich sollen die Tiere sorgfältig untersucht werden und nicht bloß "herumgeschnippelt" werden, erklärt Biologie-Lehrerin Anke Richert. Eine Sorge, die unbegründet ist, denn schnell zeigt sich, wie viel die Kinder vom äußeren und inneren Bau der Fische schon wissen.

Aber: Theorie ist das eine, Praxis das andere. "Ich dachte, der wäre viel glitschiger, aber die Haut fühlt sich eigentlich schön an! Das Herz, ich hab das Herz gefunden! Und was ist das Braune da? Darf ich das Gehirn suchen?" Viele Fragen stellen die 5.-Klässler, auf die sie Antworten finden.

Und das mit der Übelkeit? Einige sind zwischenzeitlich zwar etwas blass um die Nase, aber als sie die Fische untersuchen, ist auch das schnell wieder vergessen.

Am Ende der Stunde bleibt dann nur eine Frage: Wann dürfen wir das wieder machen?

 

Wir bedanken uns ganz herzlich beim Angelsportverein Bretten für die freundliche Unterstützung!

 

Fotos: A. Richert

Zurück