Unsere Aktivitäten

Bistro

Unser Bistro hat nach dem Umbau in den Sommerferien zur Jahreswende 2015/16 unter der fachkundigen Leitung von Küchenmeisterin Helga Zonsius neu gestartet. Der Träger der Schulküche, somit auch Arbeitgeber der festangestellten Mitarbeiterinnen ist der Freundeskreis – also WIR ELTERN.

Wir bekommen KEINE Zuschüsse, als gemeinnütziger Verein erzielen wir keine Gewinne.

Es wird so viel wie möglich frisch zubereitet, mit gesunden Produkten, das Angebot wird ständig verbessert. Alle anderen Schulküchen im Umkreis werden von Großbetrieben versorgt, wobei die Stadt noch zu jedem Essen Zuschüsse zahlen muss.

Helfen Sie mit, indem sie Ihre Kinder dazu anhalten die Verpflegung in unserem Bistro zu kaufen, und nicht in der Umgebung…

Wir sind offen für Ihre Anregungen, Wünsche und Kritik. Gestalten Sie aktiv mit!

Bibliothek

Wir haben eine gut ausgestattete Bibliothek die professionell von einer Bilbliothekarin geführt wird. Hierfür danken wir unserem langjährigen Großsponsor ! Aus eigenen Mittel wären wir nicht dazu in der Lage.

Veranstaltungen

Meisten veranstalten wir ca. 2 Kulturelle Veranstaltungen pro Schuljahr: Lesungen, Theater-, Musikabende

Veranstaltung im ESG
Veranstaltung im ESG

Vortrag »Noch besser leben ohne Plastik«

Nadine Schubert: »Noch besser leben ohne Plastik«
Seit dem großen Erfolg von »Besser leben ohne Plastik« ist sie gefragt wie nie: Nadine
Schubert aus Unterfranken, ehemals Radiomoderatorin, wird für Auftritte im gesamten
deutschsprachigen Raum gebucht, ist gern gesehener Gast in Funk und Fernsehen und hält
Vorträge zur Plastikvermeidung. Dann hat sich die Spiegel-Bestsellerautorin mit dem Thema
Mikroplastik beschäftigt und präsentiert in
»Noch besser leben ohne Plastik« neue Tipps
und viele Anregungen, den ebenso unschönen wie schädlichen „Kunst“-Stoff aus unserem
Leben zu verbannen.
In Ihren unterhaltsamen Vorträgen gibt Nadine Schubert viele Praxistipps und macht Lust darauf,
Plastik aus dem Alltag zu verbannen - ohne den erhobenen Zeigefinger. „Es soll Spaß machen und
muss einfach sein“, so die Autorin. Und wer die Tipps einmal gehört hat, will schnell loslegen.

Leben ohne Plastik - Befreiung vom Plastikwahnsinn 01.02.20198 im ESG 19 Uhr

Nadine Schubert
Nadine Schubert

Veranstaltung im ESG am  01.02.2019 im ESG um 19 Uhr

mit

Nadine Schubert: »Noch besser leben ohne Plastik«

Leben ohne Plastik - Befreiung vom Plastikwahnsinn

Seit dem großen Erfolg von »Besser leben ohne Plastik« ist sie gefragt wie nie: Nadine Schubert aus Unterfranken, ehemals Radiomoderatorin, wird für Auftritte im gesamten deutschsprachigen Raum gebucht, ist gern gesehener Gast in Funk und Fernsehen und hält Vorträge zur Plastikvermeidung. Jetzt hat die Spiegel-Bestsellerautorin nachgelegt und präsentiert in »Noch besser leben ohne Plastik« neue Tipps und viele Anregungen, den ebenso unschönen wie schädlichen „Kunst“-Stoff aus unserem Leben zu verbannen. Ihr Fokus liegt dabei diesmal auf dem hochaktuellen Thema Mikroplastik.

»Ich habe 2013 erkannt, dass es so nicht weitergehen kann – mit all dem Müll, den unser Einkauf verursachte, und mit den Schadstoffen, die angeblich im Plastik steckten. Ich suchte nach Alternativen – und siehe da: Es funktionierte, auch wenn es seine Zeit brauchte, bis das Haus ›plastikfrei‹ war.« Sagt Nadine Schubert – Autorin, Bloggerin und mehrjähriger Profi in Sachen Plastikvermeidung. Zehntausende von Leserinnen und Lesern inspirierte sie in den vergangenen Monaten mit ihrem Blog und gleichnamigen Bestsellerratgeber »Besser leben ohne Plastik«. Wie viel sich seither in den Köpfen der Verbraucher (und auch der Unternehmer) getan hat – darüber ist fast täglich in den Medien zu lesen. Menschen kaufen bewusster ein, verzichten auf Plastiktüten und unnötige Verpackungen. Geschäfte bieten lose Waren an, Handelsketten wie REWE haben Laserstempel eingeführt, um auf Plastiketiketten bei Obst und Gemüse verzichten zu können.

»Trotzdem: Es gibt noch viel zu tun!«, appelliert die Autorin, »Vieles geht nach wie vor nur in Eigeninitiative«. Der Verbraucher kann den Apfelsaft in der Glasflasche dem aus dem Tetra Pak vorziehen. Er kann seine Dose mit an die Käsetheke bringen, um nicht den eingeschweißten Plastikkäse kaufen zu müssen. Doch was ist mit dem Plastik, das wir nicht sehen? Mikroplastik taucht in all jenen Produkten auf, die wir täglich benutzen und deren Inhaltsstoffe – ob wir wollen oder nicht – über den Abfluss ins Abwasser gelangen und letztlich im Meer landen.

»Noch besser leben ohne Plastik« zeigt, was wir gegen die große wie (mikro-)kleine Plastikflut tun können – zu Hause, beim Einkaufen, in der Schule oder am Arbeitsplatz – und präsentiert darüber hinaus viele neue Ideen für ein schöneres und gesünderes Leben, vom Plastikfasten über Beauty-Rezepte bis hin zu plastikfreiem Schenken. Eine große Portion Tatendrang und viel Lust auf Neues – das sind für Nadine Schubert die wichtigsten Zutaten für den Einstieg in ein plastikfreies Leben: »Es wird nicht von heute auf morgen gehen. Aber ist der Anfang erst gemacht, geht bald vieles von allein. Packen Sie`s an!«

In Ihren durchaus unterhaltsamen Vorträgen gibt Nadine Schubert viele Praxistipps und macht Lust darauf, Plastik aus dem Alltag zu verbannen. Wichtig ist ihr dabei auf den erhobenen Zeigefinger zu verzichten. „Es soll Spaß machen und muss einfach sein“, so die Autorin. Und wer die Tipps einmal gehört hat, will schnell damit loslegen.

Feste Veranstaltungen

Tastaturkurs (10-Finger-Schreiben) beginnt am 14. Januar 2019

der Freundeskreis freut sich auch in diesem Schuljahr wieder den beliebten Tastaturkurs,

Tipps und Tricks zum flüssigen Schreiben mit dem PC anbieten zu können.

Bitte melden Sie Ihr Kind vorab per E-Mail an: birgit.lingenfelser@arcor.de

Das Anmeldeformular lassen Sie dann dem Freundeskreis bitte über das Sekretariat zukommen.

Mitglieder erhalten die ermäßigte Kursgebühr von 90,00 €,

die Kursgebühr für Nichtmitglieder beläuft sich auf 105,00 €.

Die Tippmastersoftware ist in der Kursgebühr enthalten.

Der Kurs beginnt am 14.01.2019 und besteht aus zehn Einheiten a. 90 Minuten.

Er findet immer Montags von 13.15 - 14.45 Uhr statt

 

Wer gerne Mitglied im Freundeskreis werden möchte,

fülle bitte die Beitrittserklärung und das Sepa-Lastschriftmandat aus, und erhält die ermäßigte Kursgebühr.

 Bei weiteren Fragen stehe ich gerne zur Verfügung, unter 0157 – 72028094 zwischen 16.00 und 20.00 Uhr.

 

Mit weihnachtlichen Grüßen

Birgit Lingenfelser

  1. Vorsitzende

Freundeskreis Edith-Stein-Gymnasium

 

Ein Anmeldeformular gibt es beim Sekretariat oder im Downloadbereich.

Anmeldeformular zum Tastaturkurs

 

Mitgliedsantrag zum Freundeskreis

Fahrsicherheitstraining - entfällt 2019

Aufgrund zu geringer Teilnehmerzahl (zu wenig 18 jährige) fällt das Training 2019 aus.

Für Schüler mit Führerschein, mit eigenem Auto oder mit dem Auto der Eltern, nicht um Rasen zu lernen sondern um zu erleben, was daraus werden kann!

Das nächste Fahrsicherheitstraining (Basiskurs) findet in Vaihingen/Enz am .......... Uhr, für eine Gruppe von max. 12 volljährigen Teilnehmern statt.

Es ist für ESG-Schüler kostenfrei, aber ein Pfand wird erhoben um Spaßanmeldungen zu vermeiden.

Veranstaltungsort : Verkehrswacht Vaihingen/Enz e.V., Walter-de-Pay-Str.4, 71665 Vaihingen/Enz

Wenn freie Plätze vorhanden sind können Schüler vom letzten Jahrgang nachrücken.

Falls dann immer noch freie Plätze vorhanden sind können nicht-ESG Schüler gegen 50 Euro teilnehmen.

Ein neues Anmeldeformular gibt es zur Zeit noch nicht.

Das alte Formular gibt es zur Information hier:   Download Fahrsicherheitstraining

 

TuWasPreis am 30.03.2019 19Uhr im ESG mit Ausschreibungsformular

Bitte Vorschläge bis zum 20.02.2019 mit dem nachfolgenden Formular einreichen.

Download der alten Ausschreibung des TuWasPreises

Die Veranstaltung findet im Rahmen eines musischen Abends am 30.03.2019 ab 19 Uhr in der Aula des ESG  statt.

Der Freundeskreis des Edith-Stein-Gymnasiums in Bretten lobt jährlich seinen "Tu was Preis" aus. Dieser soll eine wichtige Komponente des sozialen Zusammenlebens in der Schulgemeinde in einer etwas anderen Form würdigen. Wie in der Satzung des Vereins niedergelegt, bewerten wir Dinge wie zum Beispiel

  • soziale Aktivitäten der Schüler/innen des ESG
  • Organisation oder Mithilfe bei Veranstaltungen und Projekten
  • Gestaltung des Schullebens und der Schulgemeinschaft

Der Vereinsvorstand, die Schulleitung, der Elternbeirat und die Schülersprecher beschäftigen sich ein Mal im Jahr mit den Vorschlägen, welche aus Kreisen der Lehrer oder der Schüler eingebracht werden.

In einer lebendigen Schule, mit sehr vielen, sehr unterschiedlichen Aktivitäten werden dann aus der Vielfalt von Nennungen Preisträger ausgewählt, die beispielsweise mit Buchgutscheinen, Einladungen in die Eisdiele oder Einladungen in die Pizzeria ausgezeichnet werden. Auch Geld für die Klassenkasse ist keine schlechte Sache!

Es ist wichtig für uns, mit diesem Preis den jungen Menschen klar zu machen, dass auch in der Schule das Ehrenamt eine unabdingbare Komponente für das Funktionieren der Gemeinschaft darstellt.

Das mit unserem Gutschein erworbene Buch, in der Klasse gemeinsam verspeiste Eis oder die Pizza... sehen wir als "Dankeschön" für die aktiven Schülerinnen und Schüler und für alle als "Ansporn", sich umzutun, also etwas zu tun!

Das MaselTov - Konzert fand am 27.01.2018 im ESG statt

Masel Tov
Masel Tov

„Masel Tov“ ist eine Brettener Band, die sich dem Klezmer und der osteuropäischen Musik aus Ungarn, Russland und dem Balkan verschrieben hat. Dargeboten wurde die mal schnelle, mal balladenhafte Musik  von Klarinette und Saxophon - bei manchen Stücken auch mit Posaune und Violine - dazu kommen Schlagzeug, Gitarre, Akkordeon und Bass und hin und wieder auch Gesang.

Sponsorenlauf 2015 Scheckübergabe

Scheckübergabe
Scheckübergabe

Der Freundeskreis des Edith-Stein-Gymnasiums übergab einen Scheck über 10.000 Euro für die Umgestaltung des Schulhofes an die Stadt Bretten als Schulträgerin. Weitere 20.000 Euro will die Stadt dazu steuern. Das gespendete Geld wurde bei einem Sponsorenlauf, an dem sich Schüler- innen und Schüler sowie Mitarbeiter und Lehrer des ESG beteiligten, gesammelt. Insgesamt wurden dabei 30.000 Euro eingenommen. Der erste Vorsitzende des Freundeskreises, Peter Maier (Mitte) und die zweite Vorsitzende,Birgit Lingenfelser, überreichten den symbolischen Scheck an Oberbürgermeister Wolff im Rahmen einer Veranstaltung, zu der Rektorin Annelie Richter geladen hat. Dabei wurden auch die neuen Räume des nun fertig gestellten Anbaus vorgestellt.