Spieleabend am Edith-Stein-Gymnasium

Am Freitag war es mal wieder so weit. Der allseits beliebte und vergnügliche Spieleabend am Edith-Stein-Gymnasium fand statt. Wie üblich war der Andrang groß, das Buffet auch und die Freude erst recht. Wie gewohnt war alles tadellos vorbereitet, als Pia Dußling, Jürgen Kohl und Philipp Brüggemann um 17:00 Einlass gewährten. Alles, wie immer!

Mit Ausnahme einer Kleinigkeit: Die Projekt AG war erstmals vertreten. Die sechs Schüler der achten Klassen stellten den Prototypen ihres über Wochen hinweg entwickelten Spiele-Projekts mit dem Arbeitstitel „Dominanz der Taktiker“ vor und konnte unter anderem auch Jürgen Kohl selbst zum Mitspielen bewegen. Der passionierte Spieler - und erfolgreiche Verleger eines eigenen Spiels! - stand dem Prototypen positiv gegenüber. Er äußerte sich lobend über die Kreativität und Leistung der Schüler bei ihrem ersten Versuch ein Spiel zu entwickeln.

Falls Sie auch Lust aufs Spielen, leckere Snacks oder den neuesten Spiele-Prototypen haben, seien Sie beim nächsten Spieleabend dabei. Wir freuen uns!

Theaterstück zu modernen Medien dient der Präventionsarbeit

Im Rahmen der Präventionsarbeit war das Theater Q-Rage zu Gast am ESG. Mit ihrem Stück „Total vernetzt - und alles klar!?“ gaben sie am 10. Januar allen Sechstklässlerinnen und Sechstklässlern die Möglichkeit in die digitale Welt einzutauchen, das Geschehen zu reflektieren und Fragen zu stellen. Die Handlung des interaktiven Theaterstücks wurde von der Moderation an zentralen Stellen unterbrochen, um Raum zur Diskussion zu bieten. Direkt hinein in die Lebenswelt der Kinder ging es beim Thema Weiterleiten oder Teilen von Handyvideos und Stickern mit unter anderem gewaltverherrlichenden, pornografischen oder rechtsradikalen Inhalten via WhatsApp, TikTok und Co. Unzählige zu beantwortende Fragen in der Aula des ESG zeigten die Aktualität und Bedeutung dieses Themas für die Schülerinnen und Schüler. Darüber hinaus sprach das Theaterstück zum Beispiel Chatregeln hinsichtlich „hate speech“, Kostenfalle Internet, Sexting, Bilder im Netz oder Filmen und Fotografieren im Unterricht. Aufgrund der allgegenwärtigen Problematik wird dieses Theaterstück vom Landeskriminalamt Baden-Württemberg unterstützt.

Weihnachtliche Klänge in der Stiftskirche

Konzert am 12.12.23

Das Wetter mutet ja nicht besonders weihnachtlich an, aber das tat der schönen Stimmung, die die verschiedenen Ensembles des Edith-Stein-Gymnasiums in die Stiftskirche zauberten, keinen Abbruch.

Das Geigentrio von Sophie Schnauffer, Vivien Keppler und Maya Stürner eröffnete das diesjährige Weihnachtskonzert und sorgte mit drei traditionellen Weihnachtsliedern für eine schöne weihnachtliche Stimmung.

Die Gitarren-AG unter Hendrik Böttcher präsentierte "Jingle Bells" und die Zuhörerinnen und Zuhörer konnten hören, was die neuen Schülerinnen und Schüler aus den 5. Klassen schon gelernt haben. John Lennons berühmter Song "Imagine" aus dem Jahr 1971 schloss sich an, hier musizierte die Schulband unter der Leitung von Verena Fischer.

Sehr schwungvoll gab sich der Pop-Chor unter der Leitung von Daniela Wolff. Moderne Songs wie "We wish you a merry Christmas" und "All I want for Christmas" von Justin Bieber und Mariah Carey beispielsweise setzten beim Konzert besondere Akzente.

Das Publikum durfte sich aber auch beteiligen und mit der Band und Verena Fischer "We are the world" von Michael Jackson singen. Brenda Lees Song "Rocking around the christmas tree" beendete dann den Auftritt der großartigen Schulband.

Den Schlussteil bestritt das Orchester unter der Leitung von Julia Heil.

Neben drei traditionellen Weihnachtsliedern erklangen auch "White Christmas" von Irving Berlin aus dem Jahre 1947, "Feliz Navidad" von Jose Feliciano und "Schwanensee" von Peter Tschaikowsky. Einen ganz besonderen Höhepunkt bildete der zweite Satz aus dem Trompetenkonzert von Joseph Haydn mit Julian Wagenknecht als Solist.

Moritz Diezinger und Jörg Muhm lasen zwischen den Musikdarbeitungen weihnachtliche Texte, was die Atmosphäre sehr bereicherte.

Als das Publikum und die Mitwirkenden am Schluss "O du fröhliche" sangen, wussten alle um den Zauber der Weihnacht, mögen die Zeiten auch schwierig sein.

Das ESG stellte unter Beweis, wie engagiert und zahlreich die Ensembles sind, auf welch hohem Niveau musiziert wird und dass die Musik Schülerinnen und Schüler aller Altersstufen verbindet.

„Ho, Ho, Ho – wart ihr auch alle schön artig?“

Das Nikolausteam der SMV überraschte am Mittwoch, den 06.12.23, die Schülerinnen und Schüler im Unterricht, um ihnen eine kleine Freude zu machen. Sie kamen im Auftrag des Nikolauses und haben weihnachtliche Stimmung bei den Schülern und auch bei den Lehrern verbreitet. Es ging direkt um 7:35 Uhr mit fröhlicher Weihnachtsmusik in die Klassen, die noch nichts von ihrem Glück ahnten. Als es dann plötzlich laut an der Tür klopfte, hörte man aus den Zimmern schon die Begeisterung, dass der Nikolaus mit seinen Engeln in die Klasse kommt. Bevor die Schülerinnen und Schüler ihre Schokolade bekamen, mussten sie erst einmal beweisen, dass sie sie auch verdient haben. Also wurde in den Klassen eifrig getanzt, gesungen und der Nikolaus hat sogar das ein oder andere Gedicht zu hören bekommen. Natürlich mussten nicht nur die Schüler dem Nikolaus und seinen Engeln zeigen, dass sie die Schokolade unbedingt wollten, sondern auch die Lehrer mussten ein kleines Ständchen singen und haben zur Belohnung natürlich auch einen kleinen Nikolausgruß bekommen. In der 11 Uhr Pause versammelten sich alle, um der Tanz – AG in der Aula zuzuschauen, die einen Nikolaustanz vorbereitet hatte. Mit ihren Weihnachtsmützen und vielen flotten Tanzschritten zauberten sie allen, die gekommen waren, ein Lächeln ins Gesicht.

Es war ein sehr schöner Nikolaustag für die Schülerinnen und Schüler, die Lehrer und auch das SMV – Team. Der Nikolaus verabschiedete sich anschließend von allen und freut sich schon darauf nächstes Jahr wieder vorbeizuschauen und mit seinen Engeln weihnachtliche Stimmung in die Schule zu bringen.

Eure SMV

UNESCO Welt-AIDS-Tag am ESG

Am 1. Dezember findet jährlich der Welt-AIDS Tag statt. An diesem Tag zeigt man sich solidarisch mit den HIV und AIDS Erkrankten und Verstorbenen. Auch wir am ESG haben mit informierenden Präsentationen über die Erkrankungen aufgeklärt. Dabei wurden z.B. die Symptome, Ansteckungs- und Behandlungsmöglichkeiten thematisiert. Die großzügigen Spenden der Schüler*innen und Lehrer*innen bringen wir zu Zesia, der Deutschen AIDS Hilfe in Karlsruhe. Mit den Spenden hilft die Organisation Betroffenen, bietet Schnelltests für sexuell übertragbare Krankheiten an, organisiert Workshops zur Aufklärung und Weiteres. Die kleinen roten Schleifchen, die als Symbol für Solidarität mit den HIV und AIDS Erkrankten stehen, gab es als Dankeschön für eine Spende.
Das SMV-Team des ESG